Thalgard

Die Republik Thalgard liegt in Mittelsaragandes und wird aktuell vom Gründer und Regenten Torygg Stahlgard regiert. Sie ist zurzeit eines der fortgeschrittensten Fraktion auf Saragandes.

Entstehung

In Zeiten, kurz vor Cuthalorns Untergang, sah das ehemalige Reich vor, Flotten, zur Expansion in neuen Territorien, zu entsenden, um möglichst viele Teile ihrer Bevölkerung zu schützen und ein neues Heim zu finden. Flotte 42 stand unter den Befehl des alten Gelehrten Greg Kreutz, welcher darauf bestand, trotz seines fortgeschrittenen hohen Alters, die Flotte zu führen. Torygg Stahlgard, Gelehrter in Ingenieurswissenschaften, war ein Schüler unter vielen, welcher Greg jedoch sehr nahe stand und von ihn mit der Position eines Sohnes gleichgesetzt wurde. Kreutz verstarb noch 702 Übersee, kurz vor der Ankunft und übertrug die Verantwortung der Flotte auf Stahlgard. Die Flotte erreichte gegen Ende 702 die uns heute bekannte Insel Thalen. Die Flotte, welche sich zu einer Bürgerschaft weiterentwickelte, steht bis heute noch unter Stahlgards Befehl, doch zieht er vor Entscheidungen gemeinsam mit Nahestehenden und Gelehrten zu treffen. Thalgards heute bekannte Ziel ist es, eines der handelsstärksten Republiken Saragandes zu werden und neue Technologien zu entwerfen. Das Wohl aller Menschen, und die Expandierung von Wissen und Erkenntnis ist hierbei am höchsten priorisiert.

Verwaltung

Die Republik Thalgard besitzt mehrere Verwaltungsorte über den Kontinent verteilt. In jeden von ihnen muss sich mindestens ein Beamter der Republik befinden:

Hauptstadt Thalgard/Insel Thalen

Als Regierungssitz des Regenten und Gründungsort seines Reiches, stellt die Hauptstadt das Bevölkerungsreichste Gebiet der Nation dar. Vor der raschen Ausdehnung wurden alle verfügbaren Ressourcen des kleinen Areals aufgebraucht und machten die Insel, welche nun landwirtschaftstechnisch erschöpft ist, zum idealen Wohngebiet für die Siedler.

Thalgards Auge

Thalgards Auge ist zurzeit Baugebiet, in welcher eine Akademie der Alchemie und Magie entstehen soll.

Thal

Thal ist, von der Insel aus, der östliche Teil des Festlandes, welches Thalgard angehört. Es breitet sich bis über verlassenen Siedlungen heute aus und wird hauptsächlich für Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Fischen genutzt. Das Thal besitzt auch ein Bergbaugebiet. Das Thal ist unter anderem ein beliebtes Jagdgebiet unter Jägern.

Canyon

Das trockenste Gebiet Thalgards, der Canyon, wurde bei den ersten Erkundungsreisen der Entdecker von Thalgard beansprucht. Der Regent bemühte sich um die Isolation des Areals, welches kostbare Rohstoffe birgt um dadurch eine Monopolstellung im internationalen Warenverkehr aufbauen zu können, und um die einmalige Natur vor Plünderern und Schänderern zu schützen.

Da das Land nur schlecht besiedelbar ist lässt sich hier das niedrigste Einwohner pro Flächen Verhältnis in ganz Thalgard finden. Außer den Arbeiten, welche sich um den Rohstoffabbau kümmern, gilt das Land als nahezu unbesiedelt, weshalb Versorgung von außerhalb gewährleistet werden muss.

Pilztal

Ähnlich wie der Canyon, wurde das Pilztal erstmals für die Ressourcenbeschaffung allein annektiert. Forschungstrupps gingen davon aus, dass dieses Gebiet einst von Ureinwohner besiedelt wurde, bis weitere Untersuchungen ergaben, dass die übernatürlichen Pilzstrukten eines natürlichen Ursprungs sind. Heute dient es nicht mehr der Recourcenbeschaffung, wurde als Naturschutzgebiet deklariert und besitzt nur eine kleine Besiedlung. Forscher und Touristen sind jedoch weiterhin willkommen.

Thalgard-West

Westlich der Insel von Thalen besitzt Thalgard neuerdings, entlang des Ufer, neues Gebiet, welches einst heute verlassenen Fraktionen gehörte. Dieses Gebiet wurde bisher am wenigsten besetzt und ist derzeit nur von Archäologen, Forschern und wenigen Siedlern besiedelt.

Außenpolitik

Außenpolitisch agiert Thalgard neutral und sucht in der Regel nach den moralisch akzeptabelsten Lösungen, die im Rahmen des Möglichen stehen. Thalgard zieht es vor, sich möglichst viele Verbündete und Handelspartner zu suchen.