GamerMotz_88
Member

339 Beiträge
58 Danksagungen

IGN: GamerMotz_88
Von GamerMotz_88 » vor einem Monat

Marell II. ist Fürst von Azuria und herrscht als solcher über die Gebiete der Weiß-Linie. Er wird unterstützt durch:

Das Azurische Reich besteht aus den meisten der erethonischen Reichslehen, die bis kurz vor Ende des Bürgerkriegs an der Seite des Kaisers für den Erhalt des Reichs kämpften und am Ende die Stammlande des Kaisers (das heutige Templerreich) aus dessen Reich ausschlossen, um mit dem Schwertbund einen Separatfrieden zu schließen. Dementsprechend versteht es sich als rechtmäßiger Nachfolger des Kaiserreichs, konnte jedoch nie ansatzweise daraus resultierende Gebietsansprüche durchsetzen. Das Reich verlor im Laufe der Zeit zunächst das heute unabhängige Fürstentum Tharnsk (595) und 698 Silberfels, das Königreich, das auf den im Bürgerkrieg völlig zerstörten Gebieten der Aurum-Auswanderer errichtet worden war, an Ekoiknon.

Das Azurische Reich galt als Schutzmacht der klassischen Theaniten. Dadurch steht es Germania und vor allem Aurum nahe, nicht jedoch den verfeindeten Templern. Es ist vor allem von Menschen besiedelt, doch in Adamas existiert eine elfische Bevölkerungsmehrheit. In Aesria gibt es eine bedeutende Minderheit von Zwergen und in Azuria leben vereinzelt Aquanten. Das Azurische Reich ist polyethnisch und orientiert sich am Vereinigten Königreich: Die Arboraner haben vor allem schottische Namen, die Azuren irische und die Bewohner Adamas' tragen wie die Avalonier zumeist englische. Eine Ausnahme bildet Arx, dessen Einwohner biblisch-hebräische Namen tragen.






Gezeichnet

Fürst Richard Silbertal I. von Silbertal

 



Mangomarmelade
Member

31 Beiträge
31 Danksagungen

IGN: Mangomarmelade
Von Mangomarmelade » vor einem Monat
Schottische, englische und irische Namen?
Großbritannien ist aus der EU ausgetreten und ist Erethon beigetreten?