_Jay_Kay
Member

6 Beiträge
13 Danksagungen

IGN: _Jay_Kay
Von _Jay_Kay » vor einem Jahr
Na gut, da letztes Mal alles verloren ging, schreibe ich halt alles noch einmal.

Da die letzten Versuche das Forum zu beleben nicht so gut funktionierten, setze ich die Versuche mit diesem "Eure blablabla"-Thema fort.

Ich, als Musik-Nazi, muss natürlich meine Besonderheit raushängen lassen. Here we go :3


Architects - Gone With The Wild

Ein starker Song vom aktuellen Album der Architects "All Our Gods Have Abandoned Us". Da das Lied und der Text von deren Gitarrist Tom Searle stammt, (wie (fast) alle Lieder) drückt der Text die Hoffnungslosigkeit aus, die Tom aufgrund seines Kampfes mit Krebs verspürt, aus. Für Hardcore-Fans wie mich und kalkwiese (<3) ist sowas ein Hieb in den Magen *heult in Metalcore*.


Beartooth - Aggressive

Weiter geht's mit einer Single der Hardcoreband Beartooth.
Ein etwas melodischerer Song. Meiner Meinung repräsentiert der Song das gesamte Album perfekt.
Darin wird vom Einfluss der aktuellen weltweiten Geschehnisse gesungen, der auf die jüngeren Generationen wirkt. Ich stimme mit der Aussage zwar nicht ganz überrein, aber das soll jeder für sich entscheiden.


Stevie Ray Vaughan - Pride and Joy

Neben dem ganzen "harten Zeugs" hör ich auch leidenschaftlich gern Blues.
Mein aktueller Favorit ist wohl Stevie. Dieser Gitarrensound ist einfach unverkennbar... Und dieser Rhythmus Was den Text angeht... Ja, ist wohl selbsterklärend.

Das wars von meinen Empfehlungen.

Jetzt seid ihr dran, lasst mal hören.

Bis dann
*setzt sich Kopfhörer auf*
 





"I just can't wait to be alone with the guitar..." 

-Mark Tremonti



Leo_Bro_
Member

31 Beiträge
17 Danksagungen

IGN: Leo_Bro_
Von Leo_Bro_ » vor einem Jahr
Wilfried - Ziwui Ziwui

Weil Austropop top ist :3





Waun I zfett bi um ham zfinden, bringts mi noch ESTAREICH



Sataniel
Admin

384 Beiträge
605 Danksagungen

IGN: Sataniel
Von Sataniel » vor einem Jahr
Leo_Bro_ said: Wilfried - Ziwui Ziwui

Weil Austropop top ist :3
Popmusik ist wie Faschismus. Die österreichische Variante ist zwar nicht ganz so grausam wie die deutsche, aber trotzdem scheiße 






















"Mein Gott, als wenn ich nicht durch meinen Mann nur allzu gut damit bekannt wäre!"
-Königin Sophie Charlotte von Preußen (1668-1705) auf die philosophische Frage, ob es das unendlich Kleine geben kann



_Jay_Kay
Member

6 Beiträge
13 Danksagungen

IGN: _Jay_Kay
Von _Jay_Kay » vor einem Jahr
*hust* Klischeehaft *hust*





"I just can't wait to be alone with the guitar..." 

-Mark Tremonti



kalkwiese
Member

6 Beiträge
13 Danksagungen

IGN: kalkwiese
Von kalkwiese » vor einem Jahr
Ich will meine Liste mal nicht so überfrachten. o:

Agent Fresco sind eine isländische Band, die Rock, Ambient, Math und etwas Funk und auch einige djentige Riffs in einem eingängigen, bunten Gewandt miteinander verbinden. Ihr Album "Destrier" läuft bei mir momentan rauf und runter. :) 

Opeth haben 2011 radikal mit ihrem Death Metal gebrochen und fahren seit dem eine Retro-Schiene, die sich am okkulten Rock der 70er orientiert. Gerade ihr Album Heritage hat es mir in ihrer Retro-Phase angetan. Die blutend ehrliche Produktion und die zerfahrenen Liedstrukturen könnten für den ein oder anderen aber etwas anstrengend sein. Wer dafür offen ist, wird aber belohnt.

Der Weg Einer Freiheit sind eine deutsche Blackmetal-Band mit einem kleinen Schuss Postrock. Sie zeigen ein gutes Gefühl für Melodie und haben generell recht gute Produktionen (oft kann man im Blackmetal die Double-Basedrum nicht richtig hören. Aber wozu spielt man sie denn dann bitte? :P). Was auf den ersten Blick sehr eintönig erscheinen mag, ist in Wahrheit sehr facettenreich. Aber wieder muss man dafür offen sein.
Manchmal ist diese Musik auch für mich nur Lärm. Manchmal ist es aber genau, was ich brauche.


Ich könnte jetzt sicher eine Weile so weitermachen, aber ich lasse das lieber. Drei reichen für den Anfang.

Und zu den Metallica-Balladen: 
Fade To Black > One = Welcome Home = The Unforgiven = The Day That Never Comes = Halo On Fire > The Unforgiven III > Nothing Else Matters > Alle, die ich vergessen habe.
So und nicht anders imao :P







Tethor
Member

12 Beiträge
19 Danksagungen

IGN: Tethor
Von Tethor » vor einem Jahr
Ha!
Hier jetzt eine Auswahl meiner derzeitigen Lieblingslieder =3

Mastodon - The Hunter

Eigentlich ist das ganze Album geil, aber dieses Lied hat etwas...

Chinese Man - Good Night

Die Gruppe hab ich vor 5 Jahren zum ersten Mal gesehn auf einem Festival, auf das mich mein Austauschschüler mitgenommen hat. Ich war damals in meiner Reggea-Phase und war begeistert von den anderen Bands, die vor der Gruppe aufgetreten sind. Als dann Chinese man auftreten sollte musste ich mit Bedauern verstellen, dass mir as halbrohe Steak im Brötchen und die omnipräsenten Grasdämpfe auf den Magen geschlagen hatten, weshalb ich mich dann irgendwann auf den Boden setzen musste, und die Austauschmami dann zum Aufbruch für alle geblasen hatte, was eigentlich Schade ist, da die Gruppe für die Familie der Höhepunkt sein sollte. Logisch ist, dass mich an diesem Abend der Name der Band nicht im Geringsten interessierte. Ihn erfuhr ich erst eine verkotzte Nacht später, als die Familie den Auftritt auf You-Tube nachholte, und ich so den Namen erfahren konnte. 

The Dubliners - The Galway Races

Joa n Klassiker, aber die Melodie ist so geil x3


Arctic Monkeys - Do I Wanna Know?

Ein ungewöhnliches Lied für das Thema, aber gerade deshalb eines meiner Favouriten.

Russkaja - Violina Mia

Für alle, die etwas russisch-deutschen Ska zu schätzen wissen.

Dubioza Kolektiv - Kazu

Eine Band, die mir von einem rumänischen Kumpel von mir empfohlen hat, nachdem ich ihm Russkaja gezeigt habe. Er hat genau meinen Stil getroffen.

 





"Ich wünscht ich wär zwei Hündchen, dann könnt ich miteinander spielen" - Unbekannt



Sozuke
Builder

43 Beiträge
59 Danksagungen

IGN: Sozuke
Von Sozuke » vor 12 Monaten
Jetzt bin ich dran.
 








Smile, life is meaningless



Sataniel
Admin

384 Beiträge
605 Danksagungen

IGN: Sataniel
Von Sataniel » vor 11 Monaten





"Mein Gott, als wenn ich nicht durch meinen Mann nur allzu gut damit bekannt wäre!"
-Königin Sophie Charlotte von Preußen (1668-1705) auf die philosophische Frage, ob es das unendlich Kleine geben kann



Ceaphort
Storywriter

16 Beiträge
41 Danksagungen

IGN: Ceaphort
Von Ceaphort » vor 11 Monaten







kalkwiese
Member

6 Beiträge
13 Danksagungen

IGN: kalkwiese
Von kalkwiese » vor 10 Monaten
Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, dass dieses Ding, das die Medien "Grunge" getauft haben, um es besser vermarkten zu können, den Glam/Hair Metal getötet hat (denn der hatte den Heavy Metal auf dem Gewissen ;) ). Soundgarden sind jedenfalls klasse. So als hätte man Rock'n Roll und frühen Heavy Metal mit Punk-Attitüde gemischt und den Sex und das Machogehabe auf den Sondermüll geworfen. Außerdem gilt Chris Cornell als einer besten Rock-Sänger der letzten Jahrzehnte. Sogar Dio war ein Fan. :)


R.I.P Chris